Rezept

für eine 24er Springform

Honigsirup

  • 75g Zucker
  • 1TL Zitronensaft
  • 60ml Wasser
  • 75g Honig

Pistazienmürbeteig

  • 170g Butter, weiche
  • 95g Puderzucker
  • 1TL Vanilleextrakt
  • 220g Mehl
  • 40g gehackte Pistazien

Baklava

  • 440g Baklava Teig (Yufkateigblätter)
  • 125g gehackte Pistazien und Pekannüsse
  • 1 TL Zimt
  • 110g Butter, geschmolzen

Käsekuchen

  • 750g Speisequark
  • 150g Zucker
  • 3 Eier
  • 35g Speisestärke
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 1TL Vanillearoma
  • 1TL Zimtpaste
  • 1 Prise Salz
  • 150ml Milch
  • 75ml Sahne

Zubereitung

Zuerst muss der Honigsirup zubereitet werden.

Dazu alle Zutaten in einen Topf geben und erhitzen. Solange, bis es kocht. Eine Minute aufkochen lassen, dabei immer rühren.

Den Sirup bei Seite stellen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Für den Teig die weiche Butter mit dem Puderzucker und der Vanille cremig rühren.

Das Mehl und die Nüsse unterheben.

Den fertigen Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform verteilen.

Die Form mit dem Teig in den Kühlschrank geben.

Als nächstes das Baklava zubereiten.

Dazu die Yufkateigblätter in Kreise schneiden, diese sollten ca 2cm kleiner als die Springform sein. In unseren Fall also 22cm.

Man benötigt 30 Blätter.

Die Nüsse zerkleinern und mit dem Zimt mischen.

Auf einem flachen Teller ein Yufka Blatt legen und mit der Butter bepinseln.

Darauf kommt wieder ein Yufka Blatt, welches wieder mit Butter bepinselt wird.

Diesen Vorgang wiederholt man solange bis 10 Blätter übereinander liegen.

Auf der letzten Schicht mit Butter streuen wir 1/3 der Nussmischung.

Auf die Nussmischung ein Yufka Blatt legen und wieder mit Butter bepinseln, bis man wieder 5 Blätter gestapelt hat.

Dann das nächste Drittel Nussmischung drauf verteilen und wieder 5 Blätter stapeln.

Das letzte Drittel Nussmischung verteilen und mit den letzten 10 Blättern abschließen.

Am Ende erhält man 10 Schichten Yufka, Nussmischung, 5 Schichten Yufka, Nussmischung, 5 Schichten Yufka, Nussmischung, 10 Schichten Yufka.

Das Baklava ebenfalls in den Kühlschrank geben und den Ofen vorheizen.

Zum Schluss die Käsekuchenmasse zubereiten.

Eier, Vanille Paste. Salz und Zucker mit einem Schneebesen verrühren, nicht aufschlagen.

Speisestärke, Puddingpulver dazugeben und zu einer homogenen Masse verrühren. 

Zimtpaste und Quark dazugeben und verrühren.

Milch und Sahne dazu geben und zu einer glatten Masse rühren.

Die Käsekuchenmasse auf den Teig geben. Das Baklava in Kuchenstücken einschneiden und auf die Käsekuchenmasse aufsetzen.

Das Ganze nun für ca. 60 Minuten bei 180°C Umluft backen.

Nach dem Backen den Kuchen aus den Ofen holen und eine halbe Stunde abkühlen lassen.

Den Honigsirup nun über den Kuchen gießen.

Am besten sollte das nun einige Stunden, am besten über Nacht, durchziehen.

Noch mit ein paar Pistazien dekorieren und genießen.

Baklava Käsekuchen