Rezept

Ergibt ca. 12 Muffins
  • 150g pflanzliche Magerine (Sanella)
  • 1TL Zitronenschale
  • 1TL Vanillearoma
  • 140g Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz
  • 240g Apfelmark oder Apfelmus
  • 80g Ahornsirup
  • 170g Mehl
  • 1/2 Pck Backpulver
  • 100g gehackte Pekannüsse

Für das Topping (nicht vegan)

  • 250g Mascarpone
  • 100ml Sahne
  • 1TL San-apart
  • 30g Ahornsirup
  • Pekannüsse

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Ein Muffinblech mit Förmchen bestücken.

Die Magerine mit der Vanille und der Zitronenschale hell aufschlagen.

Den Agavendicksaft und die Prise Salz hinzugeben und weiter aufschlagen. Das Apfelmark/-mus hinzugeben. Für einige Minuten weiter schlagen.

Das Ahornsirup unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit den gehackten Nüssen unterheben.

TIPP: Ich befülle die Muffinförmchen mit einem Eisportionierer. Für Muffins den Eisportionierer 2x befüllen und für Cupcakes nur 1x.

Die Muffinförmchen befüllen und etwas gehackte Nüsse oben drauf geben. Ca. 20 Minuten backen.

Für das Topping die Mascarpone mit dem Ahornsirup kurz glatt rühren.

Die Sahne und das SanApart zugeben und so lange aufschlagen, bis die Masse fest ist. Auf die erkalteten Cupcakes geben und mit Pekannüssen dekorieren.