Rezept

Rezept für ein Blech
  • 400g Mehl
  • 200g pflanzliche Margarine
  • 100g brauner Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 EL pflanzliche Milch
  • 100g pflanzliche Margarine
  • 40g brauner Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 200g gehackte Nüsse (Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse, Paranüsse…)
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 50g gehobelte Mandeln
  • 150ml pflanzliche Milch
  • 100g Marillenmarmelade
  • 150g vegane Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

Für den Mürbeteig die ersten fünf Zutaten vermischen und mit einem Handmixer (Knetaufsatz) verkneten. Den Teig kann man auch mit den Händen kneten, dadurch wird er aber schnell zu warm und lässt sich nicht mehr so gut verarbeiten. Daher den Teig min. eine Stunde im Kühlschrank kühlen lassen. Mit der Maschine geknetet reichen 30 Minuten Kühlzeit.

Den Ofen auf 175°C vorheizen.

Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ausrollen. ( Die Perfektionisten unter uns , können die Ränder abschneiden, damit schöne Kanten entstehen.)

Den Teig nun mit der Marmelade bestreichen.

Für die Nussmasse alle Nüsse und den Zucker in einer Pfanne anrösten. Anschließend die Magerine und die pflanzliche Milch zugeben. Alles zu einer homogenen Masse rühren.

Die Masse auf den Teig geben. Alles nun für ca 25 Minuten backen.

Sobald der Teig richtig durchgekühlt ist kann man ihn zuerst in kleine Quadrate schneiden und diese dann noch diagonal in kleine Dreiecke schneiden.

Die Kuvertüre schmelzen und damit die Nussecken verzieren 🙂


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*