Rezept

Für eine Gugelhupfform 26cm
  • 200 g Butter, weiche
  • 160 g Zucker
  • 1 Pck.Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Msp.Zitronenschale
  • 2 El Rum oder Rumaroma
  • 6 Eier (Größe M)
  • 1 Msp. Salz
  • 120 g Zucker
  • 280 g Weizenmehl
  • 1/2 Pck.Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 2 El Backkakao

Zubereitung

TIPP: Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben.

Den Ofen auf 160°C vorheizen.

Die Butter mit den 160g Zucker und Vanillezucker sowie etwas Zitronenabrieb und dem Rum cremig rühren.

Eier trennen. Das Eigelb einzeln nacheinander in die Butter-Zucker-Masse rühren.

Die 6 Eiweiß mit der Msp. Salz halbfest schlagen und mit den restlichen 120 g Zucker zu Schnee schlagen.

Mehl abwiegen, mit Backpulver mischen. Milch abmessen und bereit stellen .

Abwechselnd zuerst etwas Mehl auf die Butter-Zucker-Eidotter-Masse sieben , dann etwas Milch dazugießen und eine Portion Eischnee darauf geben. Mit einem Spatel oder Holzlöffel alles unterheben. So weiter verfahren bis alles untergehoben und vermischt ist.

Die Kuchenform gut mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben. Gut die Hälfte des Teigs in die Form füllen. Den restlichen Teig mit dem Kakaopulver dunkel färben. Den dunklen Teig auf die helle Teigmasse in die Form füllen und mit einer Gabel spiralförmig unterziehen. Beide Teigsorten vermischen sich dadurch zum Marmormuster.

Im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten backen. Der Kuchen sollte nicht zu lange backen damit der noch schön saftig bleibt. Den Kuchen in der Form leicht auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen. Wenn er ganz ausgekühlt ist, nach belieben dekorieren.