Im Kooperation mit Springlane habe ich diesen tollen Himbeer Kokos Kuchen gebacken Angelehnt an die Donauwelle. Der Kuchen besteht aus einem leckeren Rührteig, in dem Himbeeren eingebacken sind. Darauf befindet sich eine Kokosbuttercreme und ganz zum Schluss kommt noch eine klassische Schokoglasur on top. Mit Hilfe der Küchenmaschiene Karla ging das ganze super schnell. Mit meinem Code PIASKARLA bekommt ihr bis zum 17.06. 23:59 Uhr 15% Rabatt auf das ganze Sortiment von Springlane.

Himbeer Kokos Welle

Saftiger Rührteig mit eingebackenen Himbeeren, einer Kokosbuttercreme und einem knackigen Schokoladenguss
Arbeitszeit 1 Std. 20 Min.
Gericht Kuchen
Portionen 12 Stück

Equipment

Zutaten
  

Rührteig

  • 250 g Margarine weiche
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier Größe M
  • 375 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 20 g Backkakao
  • 2 EL Milch
  • 2 Gläser Himbeeren Abtropfgewicht je Glas 145g

Kokosbuttercreme

  • 500 ml Kokosdrink z.B. Alpro
  • 1 Pck. Sahnepuddingpulver
  • 250 g Butter weiche
  • 150 g Kokosraspel

Schokoguss

  • 2 Eier
  • 100 g Puderzucker
  • 3 EL Kakao
  • 125 g Kokosfett z.B. Palmin

Deko

  • 12 Himbeeren

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Die Kuchenform mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten.
  • Die Himbeeren abtropfen lassen.

Rührteig zubereiten

  • Die Butter in eine Rührschüssel geben und auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach den Zucker, Vanillezucker und Salz unterrühren.
  • Die Eier nacheinander dazugeben und jeweils für eine Minute einrühren.
  • Das Mehl und Backpulver mischen und vorsichtig unterrühren.
  • Ca. ⅔ des Teiges in die Form füllen und glatt streichen.
  • Den restlichen Teig mit dem Kakaopulver und der Milch verrühren und auf dem hellen Teig verteilen.
  • Die abgetropften Himbeeren auf dem dunklen Teig verteilen und etwas in den Teig eindrücken.
  • Den Kuchen für ca. 35-40 Minuten backen.
  • Den Kuchen nach der Backzeit auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Kokosbuttercreme zubereiten

  • Aus der Kokosmilch und dem Sahnepuddingpulver einen Pudding kochen. (Siehe Anweisung Puddingpulver Packung). Den Pudding auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  • Die Butter ca. 10 Minuten hell cremig aufschlagen. Den Pudding nach den 10 Minuten Löffelweise dazugeben und weitere 5 Minuten auf höchster Stufe rühren.
  • Zum Schluss die Kokosflocken unterrühren.
  • Die Creme auf den abgekühlten Kuchen verteilen.

Schokoguss zubereiten

  • Das Kokosfett zerkleinern und in einen Topf geben. Bei geringer Temperatur auf dem Herd langsam schmelzen lassen (nicht kochen!) bis es flüssig ist.
  • Die Eier schaumig schlagen. Puderzucker und Kakaopulver nach und nach dazugeben und weiter schaumig schlagen. Jetzt das flüssige Kokosfett mit dem Mixer rasch unter die Schaummasse rühren,.
  • Den Guss sofort auf dem Kuchen verteilen. Mit einem gezahnten Teigschaber den Guss verzieren.

Deko

  • Den Kuchen für einige Stunden kaltstellen.
  • Falls noch Buttercreme übrig ist kann man noch einige Tuffs auf den Kuchen setzen und mit Himbeeren dekorieren, ansonsten kommt der Kuchen auch gut ohne Deko aus. 🙂
Rezept ausprobiert?Zeig es bei Instagram und makier mich @pia_backt !