Rezept

Ergibt ca. 12 Franzbrötchen
  • 280ml Milch
  • 80g Butter
  • 500g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 70g Zucker
  • 1 Pck.Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100g Butter, weich
  • 100g Zucker
  • 3TL Zimt
  • 2EL Milch

Zubereitung

Milch mit der Butter in einem Topf erwärmen bis die Butter geschmolzen ist.

In einer Rührschüssel das Mehl geben und die Hefe drüber zerbröseln.

Zucker, Vanillezucker und Salz hinzufügen. Die Milch Butter Mischung dazugeben und mit dem Knethaken für 5 Minuten zu einem glatten Teig rühren.

Den Teig für eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Nach der halben Stunde den Ofen auf 180°C vorheizen.

Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und nochmal mit den Händen gut durchkneten. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen.

Die weiche Butter mit dem Zucker und Zimt mischen und auf den Teig verstreichen.

Den Teig von der langen Seite aufrollen. Trapezförmige Stücke von der Rolle abschneiden.

Mit dem Stiel eines Kochlöffels die schmälere Seite nach unten drücken, sodass sich die aufgewickelten Seiten nach oben drehen. Die Teigstücke nochmals 10 Minuten ruhen lassen, anschließend mit Milch bepinseln.

Die Brötchen für ca. 15 Minuten backen.

Am besten schmecken sie, wenn sie noch leicht warm sind.