Diese leckeren Teilchen sind die Mischung aus Croissants und Donuts – Cronuts!

Ich zeige euch wie ihr sie ganz einfach zu Hause selber machen könnt.


Rezept

Ergibt ca. 6 Cronuts
  • 3 Pck Croissant Teig aus dem Kühlregal
  • etwas Mehl zum Ausrollen
  • 1kg Frittierfett
  • Zimt und Zucker, Kuvertüre, Candy Melts, etc…

Zubereitung

Etwas Mehl auf der Arbeitsfläche ausstreuen.

Den Teig aus der Packung rollen und die Vorschnitte mit den Fingern flicken.

Die drei Teigbahnen übereinander legen. Das obere Drittel zur Mitte hin falten. Das untere Drittel nach oben hin zur Mitte falten. Mit einem Nudelholz den Teig etwas ausrollen. Der Teig sollte jetzt ca 60 x 25 cm groß sein.

Jetzt wird nochmal von der kurzen Seite gefaltet, also das obere Drittel zur Mitte hin falten und dann das untere Drittel zur Mitte hin falten. Wieder etwas mit dem Nudelholz ausrollen. Der Teig sollte jetzt ca 20 x 25 cm groß sein. Den Teig für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.

Aus den Teig lassen sich nun sechs Cronuts mit einem Durchmesser von 8cm ausstechen. Das Loch in der Mitte mit einem runden Ausstecher (2cm) ausstechen.

Das Fett in einen Topf geben und auf ca. 180°C heizen.

TIPP: Wer kein Thermometer hat kann ein Holzlöffel nehmen und den Stiel in das Öl tauchen, bilden sich kleine Bläschen am Stiel ist das Fett heiß genug.

Die Cronuts nun einzeln frittieren. Die Cronuts von jeder Seite goldbraun ausbacken.

Vorsichtig aus dem Fett holen und auf einem Küchenpapier legen.

Jetzt kann man die Cronuts in Zimt und Zucker wälzen. Wer es etwas aufwendiger mag kann die Cronuts noch mit einer Vanille-, Schoko- oder Fruchtfüllung befüllen. Ebenso kann man statt Zimt und Zucker die Cronuts in Kuvertüre oder Candy Melts tauchen. Bei der Deko bleibt euch genauso viel Freiraum, Nüsse, Salzbrezeln, Raspelschokolade, Sreusel oder Früchte, alles ist möglich . 🙂